KW: Lagerfähigkeit Rum, Rum kalt lagern

Jeder Sammler und Liebhaber von Rum fragt sich natürlich irgendwann, wie er seine edlen Tropfen fachgerecht und langfristig lagern kann. Oft bricht man nämlich eine Flasche an und es dauert schlichtweg eine gefühlte Ewigkeit, bis diese auch aufgebraucht wird. Zu schade wäre es auch einen besonders edlen Tropfen Rum im Unverstand hinunterzukippen. Etliche Sorten werden so oft nur zu feierlichen Anlässen oder für ganz entspannte Momente herausgeholt…

Wie es um die Lagerfähigkeit von Rum steht, Sie geöffnete und ungeöffnete Rum-Flaschen lagern und auf was dabei zu achten ist, haben wir Ihnen hier in unserem Ratgeberartikel ausführlich zusammengefasst.

Verschlossenen Rum wie korrekt lagern?

Um die korrekte Lagerung von Rum eindeutig und sicher beschreiben zu können, ist es wichtig zwischen geöffneten und ungeöffneten Flaschen zu unterscheiden. Eine fachgerechte Aufbewahrung von Rum kann sogar ewig lang gelagerten Rum hervorbringen, welcher nicht an Aroma einbüßt.

Verschlossene Rumflaschen sollten Sie im Idealfall zur langen Aufbewahrung möglichst kühl und dunkel lagern. Ein Weinkeller oder Humidor eignet sich dafür am besten. Wer weder einen Weinkeller, noch einen Humidor zu Lagerung von Rum parat hat, der kann auch eine kühle und dunkle Abstellkammer oder den Hauskeller wählen. Sofern kein schädliches UV-Licht eindringt und die Temperatur nicht deutlich über 20°C liegt, sollten auch unter diesen Bedingungen allerlei Rum-Sorten extrem lange (mehrere Jahrzehnte) beständig sein.

Nur wer ganz edle Tropfen wirklich auf Ewigkeit lagern will, der kommt wohl um einen professionellen Klimaschrank nicht herum, welcher sich natürlich auch zur Lagerung von Whisky und Wein anbietet…

Rum liegend lagern?

Auf keinen Fall sollten Sie Rum liegend lagern. Stellen Sie die Flasche Rum aufrecht hin. somit erzielen Sie die besten Ergebnisse beim Einlagern von Rum. Wer seinen Rum liegend lagert, geht das Risiko ein, dass der Korken mit der Flüssigkeit in Kontakt kommt und den Geschmack verfälscht…

Rum lagern Temperatur

Die ideale Temperatur um Rum zu lagern liegt, ähnlich wie bei Wein, im Bereich von 6-18°Celsius. Gehen Sie lieber eher etwas an die untere Grenze, wir empfehlen idealerweise eine Temperatur von rund 9°Celsius.

Weinkeller
Ein Weinkeller ist zur Rum Lagerung zwar nicht schlecht, aber kein unbedingtes Muss. Geschlossene Flaschen können lichtgeschützt im eigenen Keller oder Speiseraum gelagert werden…

Rum offen lagern

Nachdem Sie nun wissen, wie Sie original verschlossene Rumflaschen korrekt und beinahe unendlich lagern können, kommen wir nun zu dem etwas schwierigerem Thema: Die Lagerung von bereits geöffneten Rum-Flaschen.

Besonders edle Rumsorten holt man nur zu besonderen Anlässen aus dem Schrank und da kann es schon eimal dauern, bis sich eine Flasche leert. Damit Sie aber auch an geöffneten Falschen lange Ihre Freude haben und diese ihr volles Aroma behalten, kommen hier unsere Tipps, wie Sie Rum offen lagern.

Geöffnete Rum Flaschen sind ohne großes Zutun in aller Regel 10-12 Monate haltbar, ohne dass irgendwelche gravierenden Änderungen auftreten. Sorten mit dem Mindestalkoholgehalt für Rum von 37,5% halte meist ein wenig kürzer als hochprozentiger Overproof oder Cask Strength Rum.

Wenn Sie die Lagerung ihrer geöffneten Flasche begünstigen wollen, dann sollten Sie einfach die selben klimatischen Tipps, wie bei geschlossenen Falschen beachten. Auch der Schutz vor Licht bzw. UV-Strahlung ist unverzichtbar und kann die Haltbarkeit etwas erhöhen.

Generell können Sie als Faustregel folgendes annehmen: Je höher der Alkoholgehalt, umso länger die Haltbarkeit.

Rum in Karaffe lagern

Rum in einer Karaffe zu lagern ist die denkbar schlechteste Idee in Hinblick auf langfristige Haltbarkeit. In einer Karaffe ist die Angriffsfläche der Luft auf den Rum deutlich größer als in einer Flasche, dazu aber später mehr…

Weinkaraffe

Eine Karaffe, wie sie gerne bei Weinen genutzt wird, ist für Rum keine gute Idee und sollte definitiv gemieden werden.

Rum haltbar machen – Tricks

Um die Lagerfähigkeit von Rum zu erhöhen, sollten Sie die Angriffsfläche der Luft auf die Spirituose immer so klein wie möglich halten. Das können Sie zum Beispiel tun, indem Sie den Rum in immer kleinere Falschen umfüllen. Der Flaschenhals ist immer sehr klein und bietet die geringste Angriffsfläche auf den Rum im Gegensatz zum Flaschenbauch.

Rum richtig lagern - NobleSpirits.de Infografik

Die Flasche muss natürlich auch immer gut verschlossen sein. Ein Korken oder Verschluss anderer Art reicht vollkommen aus. Doch warum nimmt eigentlich Sauerstoff Einfluss auf die Lagerfähigkeit von Rum?

Nun, Sauerstoff fördert die Oxidation und so verdunsten mit der Zeit Alkohole und andere Bestandteile des Rums. Was überbleibt ist ein aromaärmeres Gemisch, welches oft nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Geschmack gemein hat.

Manche echte Spirituosenfans nehmen sich Methoden wie das Kreieren eines Vakuums in der Flasche (ohne Sauerstoff) oder die Beneblung mit Gas zur Hilfe, wenn die Lagerung von Spirituosen wie Rum lang dauern soll.

Eine Möglichkeit wäre bei Rum-Flaschen mit Korken eine sogenannte Wein-Vakuumpumpe, welche die Luft aus der Flasche saugt und so die Spirituose wieder wie original versiegelt.

Flaschen Vakuum-Pumpe
  • Erzeugt ein Vakuum in der Flasche
  • Verhindert das Einsetzen des Oxidationsprozesses, welcher für die Verschlechterung des Rums verantwortlich ist
  • Mit patentiertem „Klick-Mechanismus, der anzeigt wenn ein luftdichtes Vakuum hergestellt wurde

Andere Aromen durch Lagerung – Experimentierfreudig sein…

Obwohl Oxidation eigentlich der größte Feind bei der Lagerung von Rum ist, so kann in machen Fällen durch gezielte Oxidation eine Verbesserung des Aromas eintreten. Hin und wieder und je nach Sorte führt eine längere Lagerung an der Luft zu einem etwas besserem Geschmack. Etwas Experimentierfreude bei der Lagerung von Rum und Spirituosen kann also auch mal wahre Wunder hervorbringen…

Füllen Sie dazu am besten immer kleine Mengen in ein separates Gefäß / Flasche ab und lagern Sie diese eher an der offenen Luft. Eventuell haben Sie ja Glück und Sie können bei der ein oder anderen Sorte einen besseren Geschmack feststellen. Sollte das Experiment missglückt sein, so könne Sie die kleine Extracharge einfach wegleeren, ohne eine ganze Flasche ihre Lieblingsrums vergeudet zu haben.

Flaschen zum Umfüllen von Rum
  • Ideal zum Experimentieren
  • Reste können in kleinere Flaschen umgefüllt werden und haben so weniger Kontakt mit der Luft 
  • In unterschiedlichen Größen und Verschlussvarianten verfügbar

Humidore zur Lagerung von Rum

Im folgenden stellen wir Ihnen noch diverse Klimaschränke zur Lagerung Ihres Rums vor. Dabei muss ein solches Gerät nicht immer teuer sein! Je nach Umfang der Rum-Sammlung bzw. Alkoholsammlung kann auch schon ein kleiner Humidor ausreichen. Im folgenden kommen die besten Humidore zur Rumlagerung.

Im Angebot
Klarstein Reserva
  • Ideal für Wein und Spirituosen
  • 34 Liter oder 12 Flaschen Fassungsvermögen
  • Frei regelbare Temperatur
Im Angebot
AmStyle Flaschenkühlschrank
  • der günstige Einstieg
  • bis zu 8 Flaschen lagerbar
  • Temperatur zwischen 8 und 18 Grad einstellbar
Im Angebot
Syntrox Flaschenkühler
  • für bis zu 16 Flaschen
  • schöne Glasfront
  • Temperatur regelbar

Welche Erfahrungen mit der Lagerung von Rum bzw. Lagerfähigkeit von Rum haben Sie bereits gemacht? Konnten Sie schon eine Sorte feststellen, welche sich nach gezielter Lagerung an der Luft zum Besseren entwickelt hat?

Kommentieren Sie den Artikel

Text
Name